E-Mail an Steph Dittschar:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

04.07.2017 Dienstag Baunataler Schwimmer mit dem Landeskader beim JRP 2017 am Tankumsee

Am vergangenen Wochenende nahmen drei Baunataler Schwimmer mit der hessischen Auswahlmannschaft am zweiten Teil des Junioren Rettungspokals teil. Bei wirklich ungemütlichen Wetterbedingungen wurden die Freigewässerwettkämpfe in der Nähe von Wolfsburg ausgetragen.

Auf dem Programm standen die Einzeldisziplinen: Surf Race ( Brandungsschwimmen, Wellen waren aber keine da, ca,. 400m ), Board Race ( mit dem Rettungsbrett, so ähnlich wie ein Surfboard, gepaddelt wird mit den Armen, ca. 600m ), Surf Ski Race ( mit dem Rettungskajak, ca.700m ), Oceanman / Oceanwoman ( ein Sportler absolviert alle drei genannten Disziplinen hintereinander ), Beach Flags und Beach Sprint ( kurze Distanzen am Strand sprinten ).

Und die Mannschaftswettbewerbe: Rescue Tube Rescue Race ( simulierte Rettungsübung mit dem Gurtretter ), Rescue Board Rescue Race ( Rettung mit dem Rettungsboard ), Taplin Relay Race ( Oceanman / Oceanwoman als Staffel ) und Beach Relay ( Strandsprint-Staffel ).

Bei den Freigewässerwettkämpfen geht es schon etwas rauer zu als im warmen Schwimmbad, da wird auch mal gedrängelt und die Sportler müssen sich auch behaupten. Aber Cara-Maleen Kurhofer, Inga Wachenfeld und Nils Dittschar haben auch mit sehr wenig Erfahrung in den „Ocean“-Wettbewerben gute Leistungen gezeigt. Cara-Maleen erreichte beim Beach Sprint den 7. Platz, Inga belegte beim Surf Race den 14. Platz und Nils erreichte mit der Mannschaft Platz 4 im Rescue Tube Rescue Race.

Habt Ihr wirklich gut gemacht, Glückwunsch!!!

Von: Steph Dittschar

zurück zur News-Übersicht