07.05.2018 Montag Einsatz für Taucher im Edersee

Am Maifeiertag hatte der Kapitän eines Ausflugsschiffes auf dem Edersee beobachtet, daß jemand ein gekentertes Boot an Land zu ziehen versuchte. Als er erneut hinsah, waren Boot und Person verschwunden. Der Kapitän schlug Alarm und es wurden die Wasserschutzpolizei Waldeck, die DLRG und die Feuerwehren aus Hemfurth, Affoldern und Bringhausen alarmiert.

Der Baunataler Taucher Borris Mazurek wurde für den ersten Tauchgang eingeteilt, Frank Schroeer war zunächst Sicherungstaucher. Während an Land nach leeren Boots-Trailern und dem mutmaßlich Vermisstem gesucht wurde, konnten auch die Taucher im Wasser weder Boot noch Person finden. Der See ist zur Zeit komplett gestaut und das Wasser ist an der Staumauer bis zu fünfundvierzig Meter tief.

Nach dem ersten Tauchgang wurde ein Sonar zur Suche unter Wasser eingesetzt, auch das ohne Erfolg. Bis zu einer Tiefe von fünfundzwanzig Metern wurde alles abgesucht. Am vergangenen Freitag wurde die Suche offiziell eingestellt.

Von: Steph Dittschar

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Steph Dittschar:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden